Biografie

LINDE WABER

lebt freischaffend in Wien, Zwettl und auf Reisen

1940    geboren in Zwettl, Niederösterreich

Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien, Meisterklasse für Graphik bei Prof. Martin und Prof. Melcher

1964    Diplom "Akademischer Maler und Graphiker"

Reisen nach Frankreich, Italien, England, Brasilien, Japan, Afrika, China, Oman, Jemen, Aserbaidschan, USA

1967    Heirat mit Dr. Istvan Szikszay

1970    Japanstipendium, Studium an der Universität Osaka, mehrere Monate Arbeit im Atelier des Holzschneiders Tetsuo Yoneda, Kyoto

1972    Zweiter Japanaufenthalt

1974    Geburt des Sohnes Philip (2013 Valerie, Enkelin)

1977    Geburt der Tochter Anna (2006 Clara, 2009 Louis, 2011 Theo, Enkelkinder)

2000    Tod der Mutter Karla Waber

2001    Tod Dr. Istvan Szikszay

2007    Arbeitsaufenthalt Fine-Art College of Sichuan Normal University, Chengdu, China

 

 

Preise

1961   Oskar Kokoschka Fonds - Preis, Salzburg

1970   Österreichischer Graphikpreis, Krems

1974   Förderungspreis des Landes  Niederösterreich

1976   Theodor Körner - Preis

1976    Österreichischer Graphikpreis (erster Preis), Krems

1978    Sonderpreis für Ausländer, Tuschmalerei, Metropolitan Museum, Tokio

1983    Große Goldene Ehrenmedaille der Gesellschaft Bildender Künstler Österreichs

2002    Verleihung des Professorentitels durch den Bundespräsidenten

2003    Jurypreis der 4 Egyptian International Print Triennale, Kairo

2010    Goldener Lorbeer, Gesellschaft Bildender Künstler Österreich

2014    Ehrennadel der Heimatgemeinde Zwettl

2015    Großes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

 

Wichtige Aufträge (Auswahl)

1986   Herstellung von Farbholzschnitten für den Internationalen 8. Kongreß Fibrinolyse in der Hofburg, Wien, mit dem Thema Kringle, Fibrinolysis

1987   Glasfenster für Dr. W. Streichsbier, hergestellt in der Glaswerkstätte Per Hebsgaard, Kopenhagen

1987/1988   Ausstattung des Sitzungsraumes der Deutschen Industriebank, Düsseldorf,  mit 4 großen Acryl -Leinwandbildern (4 x 2m, 4,6 x 2m, etc.)

1988   zwei 6m große Acryl-Leinwandbilder für ein Stiegenhaus der Wohntürme Alt Erlaa, Wien

1990   1 Acryl-Leinwandbild, PSK Leasing, Wien, (2,4 x 5,4m)

1991   1 Acryl-Leinwandbild Mein Garten für das AKH in Wien, (5,4 x 2m)

1992   Glasfenster, Evangelische Kirche in Zwettl, hergestellt in der Glaswerkstätte Schlierbach, Österreich

1996   1 Acryl-Leinwandbild für die Universität für Bodenkultur, Wien, (3 x 2m)

1998   Bühnenbild für Nada Nichts von F. Mayröcker, Theater Brett, Wien

2010   Großformatige Bilder für Notartreuhandbank, Wien und Brüssel

2012    Bild 6 x 1,20 m für Umvoto Africa, Muizenbach, Südafrika

 

Literaturhinweise

Claus Pack, Moderne Graphik in Österreich, Wien

Alois Vogel, Brasilien in den Farbholzschnitten der Linde Waber. In Alte und Moderne Kunst Nr. 114, Wien 1974

Wilhelm Mrazek, Katalog der Ausstellung Linde Waber, Farbholzschnitte 1972 – 1974, im Österreichischen Museum für angewandte Kunst, Wien 1974, Neue Folge Nr. 31

Kristian Sotriffer, Das Waldviertel als Künstlerlandschaft, Merian Heft 11/29. Jg

Harald Sterk, Waber sieht Wien. In: Wien aktuell, Heft 3/1977, Wien

Kristian Sotriffer, Die Welten der Linde Waber. In: Morgen, Heft 5/1978, Wien

Claus Pack, Österreich Moderne Graphik, Prospekt des Bundeskanzleramtes

Das Waldviertel. Portrait einer Kulturlandschaft. Texte von D. Axmann, Fotos von Franz Hubmann

Otto Breicha, Kristian Sotriffer, Linde Waber. Zeichnungen, Aquarelle, Katalog 1980

60 Jahre Galerie Würthle - 60 Jahre Moderne Kunst in Österreich, 2. Teil 1981

Die österreichische Zeichnung der Gegenwart, Edition Grüner, Linz 1982

Linde Waber, Bestandsaufnahme Guttenbrunn. In: Morgen, Heft 24/1982

György Sebestyén, Ein Gewebe von wilder Lebendigkeit. Die Gartenbilder von LW. In: Morgen, Heft 63/1989

Bodo Hell, Karibikbilder und Tagebuch Postkarten, Text Einladung der Galerie Contact, 1995

Kubin, Weltanschauungen zwischen Vorstellung und Realität, Hrsg. Peter Assmann, Peter Kraml, Residenzverlag, 1995

24 Radierungen auf einem Blatt, Hrsg. Karl Wolfsberger, Kunst Kontor Handelsgesellschaft, 1996

Geschichte der bildenden Kunst in Österreich, 20. Jahrhundert, Hg. Wieland Schmied, Prestel Verlag, München, 2002

Kunst nach 1945, Meisterwerke aus dem Niederösterreichischen Landesmuseum, NÖ Pressehaus, St. Pölten, 2002

Beyond – darüber hinaus. Eine deutsch-österreichische Anthologie. Hrsg. Rosemarie Plattner, Marsilius Verlag, Speyer 2000

Farben der Erneuerung, Die Kunstsammlung der Investkredit, Wien, 2003

Österreich Lexikon in drei Bänden, Hg. Ernst Bruckmüller, Band 3, Wien, 2004

Elisabeth J. Nöstlinger, Lebenswege, Lebenszeiten, Gespräche über das Altern, Styria Verlag, 2005

Zeitenreisen, Gedanken zu Anton Schweighofers „Stadt des Kindes“, Österreichisches Literaturforum, 2006

Stadt und Frauen - eine andere Topographie von Wien, Elke Krasny, Wienbibliothek im Rathaus, Metro Verlag, 2008

Von Abidjan bis Zwettl – Weltreisen eines Schauspielers, Herbert Lederer, Publikationsreihe der internationalen Nestroy-Gesellschaft, Verlag Lehner, 2008

Linde Waber, Der Maler Hokusai betrachtet den Teich in seinem Garten, Marie-Thérèse Kerschbaumer, Wiener Verlag, 2011

Linde Waber auf Reisen, Herwig Tachezi, Umdruck Nr. 24, Oktober 2013